Share @ Facebook Share @ Twitter Xing

Steuerberater ▪ Wirtschaftsprüfer ▪ Jena ▪ Brammertz ▪ Lau

e-commerce

Die Zahlen sprechen für sich:

„Etwa 95 % der Unternehmen und 67 % der Pri¬vatpersonen sind online und nutzen das Internet für Kommunikation und Recherche, aber auch für den Einkauf von Waren und Dienstleistungen. Von den etwa 55 Mio. Bundesbürgern, die einen Internet-Zugang besitzen, kauften bereits knapp 70 % Waren oder Dienstleistungen im Internet ein – Tendenz steigend.“ (ecommerce-leitfaden.de; Destatis 2007)

2010 wurden im Online Handel ca. 70 Mrd. Euro umgesetzt.

Der Vertriebskanal Internet wächst in großen Schritten.

Der rasante Fortschritt im Bereich des e-commerce stellt auch betriebswirtschaftlich eine große Herausforderung dar. Der Vertrieb von Gütern und Dienstleistungen über das Internet birgt neben den Chancen auch einige Risiken. Z.B. stellt sich die Frage, wie man seine Forderungen im Blick behält, und was getan werden muss, damit diese auch beglichen werden?

Die modernen Zahlungsmittel wie paypal etc. müssen beherrscht werden. Heute spricht man von B2B oder B2C etc. Das Ausland ist nur noch einen Klick entfernt. Mit einem Klick kauft man selbst im Ausland ein und verkauft auch ins Ausland. Hieran sind vielfältige Steuerauswirkungen geknüpft. Grenzen müssen überwunden werden.

Dies wirft eine Vielzahl von Fragen auf. Zur Umsatzsteuer, zur Behandlung von Lizenzen, zur elektronischen Rechnung, zur elektronischen Signatur, Datenintegrität, Datensicherheit.

Wir helfen Ihnen bei den alltäglichen Dingen im Paragraphendschungel zu überleben.

mit der Lizenz
Steuern zu sparen!